Wussten Sie, dass zur gleichen Zeit wie die Côte d’Azur unsere Küste am Ozean „Côte d’Argent“, die Silberküste, getauft wurde? Seit Beginn des 20. Jahrhunderts mit den ersten „Gesundheitsaufenthalten“ am Meer ist die Beliebtheit der langen goldenen Sandstrände und deren schicken und lebendigen Badeorte nicht mehr zu stoppen. Die französische Kaiserin, FKKler, Surfer, Fahrradfahrer, Freunde von Erholung und Nichtstun… sie alle sind dem Charme des Atlantiks erlegen. Profitieren auch Sie von dieser so besonderen Atmosphäre zwischen Ozean, Kiefernwald, großen Seen und Glücksmomenten.

Um schneller in diesem Themenfokus zu navigieren, klicken Sie auf das entsprechende Suchwort: NaturKulturFamilieSportErholungFesteUnterkunft.

Betrachten und durchatmen

 

Ein Mosaik aus Landschaften, das es so sonst nirgends gibt, Farben, die beruhigend auf unser Gemüt wirken – Ozean, goldener Sand, Kiefernwälder – die sich vor dem schier unendlichen Horizont umarmen und wieder loslassen und hier und da Platz machen für atemberaubende Stätten!

Das sollten Sie gesehen haben:

Die Düne von Pilat – Die majestätische Sanddüne ist 2700 m lang, 110 m hoch und bewacht den Eingang zum Becken von Arcachon. Sie ragt auch über den grünen Wald von Landes, der neben dem Atlantik wie ein grüner Ozean anmutet.

Das Rhune-Massiv – Ein legendäres Gebirge, das aus 905 m Höhe über den Atlantik ragt und sich quasi direkt gegenüber von den Pyrenäen befindet, einfach gigantisch! Das Rhune-Massiv ist für alle von 7 bis 107 Jahren zu Fuß oder mit dem Touristenzug zu erklimmen. 

Der Küstenfluss Huchet – Dieses Naturschutzgebiet lädt zu einer poetischen Reise zu Fuß oder an Bord einer Galupe (flaches Holzboot) in Begleitung einer der lokalen Bootsfahrer ein. Fahren Sie den gewundenen 9 km langen Fluss hinab und erkunden Sie dabei einen sattgrünen üppigen Wald mit einer bemerkenswerten Fauna, bevor die Reise schließlich im Moliets-Ästuar endet.

 

Die großen Seen – Hier finden Sie die größten Seen in Europa, wahre Binnenmeere, die von dem Süßwasser einer Vielzahl an Wasserläufen und die natürliche Begrenzung durch den Dünengürtel gebildet werden. Freuen Sie sich auf Wassersport, sicheren Badespaß für die Kinder, geheime Strände und Radwege.
>> Im Médoc , in den Landes.

Nacktbaden? Kein Problem!

Mildes Klima, weitläufige Naturräume… die Region ist das beliebteste Reiseziel bei FKKlern weltweit, insbesondere mit dem ältesten und größten Ferienzentrum für Naturisten in Frankreich. Eine Lebensphilosophie in Harmonie mit der Natur. Jedes Zentrum bietet ganz unterschiedliche Aktivitäten an: 

Das Centre Heliomarin de Montalivet (CHM) ist ein Feriendorf für Familien und besitzt auch eine Surfschule, das Euronat bietet ein FKK-Zentrum für Thalassotherapie an, La Jenny bietet mit dem Baumkletterparcours und dem Golfplatz Unterhaltung für Klein und Groß, und Arnaoutchot, ein richtiges Dorf mit Restaurants, Kino und Disko, hält eine Vielzahl an Freizeitbeschäftigungen bereit.

>> Noch mehr Naturstätten finden Sie in unserer Extrarubrik. 

…/zurück zum Inhalt

Strand am See von Biscarrosse ©OT Biscarrosse

Strand am See von Biscarrosse ©OT Biscarrosse

Hören Sie hin… eine immer noch aktuelle Geschichte

 

Das Naturerbe existiert hier seit jeher neben einem reichen Kulturerbe. Hier können Sie ein paar Zeilen über die Geschichte und die historischen Stätten und Badeorte lesen.

Fangen wir an mit den Pilgern, die auf dem „Küstenweg“ des Jakobsweges über Soulac bis nach Santiago de Compostela in Spanien wandern. Erwähnt sei auch die Schöne Epoche mit der aufkommenden Beliebtheit der Bäder im Meer, mit der Kaiserin Eugenie, die die königlichen Höfe aus Europa nach Biarritz einlud, oder Sarah Bernhardt, die sich am Becken von Arcachon erholte. Auch einige Überreste aus dem Zweiten Weltkrieg und seinem Atlantikwall aus Beton haben hier ihren Platz. Weitaus fröhlicher geht es an den Surfspots zu, denn schließlich befinden wir uns hier in der Wiege des Surfsports!

Der Leuchtturm von Cordouan – Der Leuchtturm von Cordouan, ein architektonisches Juwel, das auch als das „Versailles des Meeres“ bezeichnet wird, wurde 1790 in seiner aktuellen Form errichtet, aber schon seit dem 9. Jahrhundert gab es auf diesem Felsen ein Leuchtfeuer!

Arcachon – Die im 19. Jahrhundert gegründete Stadt Arcachon birgt unzählige Schätze aus der typischen Architektur der Badeorte. Unternehmen Sie einen Spaziergang durch die zwei legendären Viertel: die Herbststadt, deren vielseitige Baustile durch den Kolonialstil, den Stil der Chalets, den Neoklassizismus, den neobaskischen oder „neo-landaisen“ Regionalismus  und sogar die Art déco zum Ausdruck kommen, und die Winterstadt, die mit der neuen „therapeutischen“ Mode entstand, nach der die „gute“ Luft in Arcachon Schwindsüchtige heilen sollte, und in der also Chalets und Villen mitten in der Sonne mit riesigen Verandas und großen Fensterfronten stehen, und deren runde Firste der Zimmer die Desinfektion begünstigen sollten…  

Biarritz – Die Baskenküste war seit 1854 in Mode. Kaiserin Eugenie, die Gattin von Napoleon III., fand dort die Stimmung ihres heimatlichen Spaniens wieder und lockte die ganze Aristokratie der Epoche dorthin. Immer mehr luxuriöse und teilweise sogar exzentrische Ferienhäuser wurden gebaut. Russen, Briten, Lateinamerikaner, jeder pflegte hier seinen eigenen Stil! Können Sie sie zuordnen? In Biarritz wurde übrigens auch in 1957 der Surfsport geboren.

Hossegor – Die diskrete, die schicke Stadt. Eine paradoxale Stadt, ein junger Badeort, der vor allem Surfer anlockt. Die Zeit außerhalb der Hauptsaison ist die Zeit der Stars und Berühmtheiten, die fernab von Blicken und Paparazzi Urlaub machen möchten. Der Sommer ist die Reisezeit für alle, die sich mit Leib und Seele dem Surfen verschrieben haben und sich mit den besten Wellen messen wollen.  

Saint-Jean-de-Luz – Diese Stadt war einst der Ort der Walfänger, der Fischer von Kabeljau, ein Zufluchtsort von Freibeutern und Korsaren. Sie war auch eine königliche Stadt, in der die Hochzeit von Ludwig XIV. mit der spanischen Infantin gefeiert wurde, wo der berühmte Komponist Maurice Ravel geboren wurde… Ein familiärer Badeort, aber nicht nur. Erkunden Sie ihn von der Bucht aus über die Markthallen und den Hafen von Ciboure bis zur Küstenstraße. Hier sind Sie schon mit einem Fuß im Baskenland.

Soulac – Soulac besitzt 500 Villen im neo-kolonialen Stil oder im „Silberküsten-Stil“, ein Stil, der mit der Mode der Meeresbäder im 19. Jahrhundert aus England importiert wurde. Besuchen Sie auch die Basilika Notre-Dame-de-la-Fin-des-Terres, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und eine wichtige Etappe auf dem Jakobsweg ist, und die über 100 Jahre lang komplett von Sand bedeckt war…

>> Noch mehr Kulturstätten finden Sie in unserer Rubrik Kulturerbe

…/zurück zum Inhalt

Leuchtturm von Cordouan

Leuchtturm von Cordouan ©CRTA-C.Boute

Was steht heute für die Familie auf dem Programm?

 

Neben den Ferienorten, die für ihre Familienfreundlichkeit mit dem Label „Famille Plus“ ausgezeichnet wurden, finden Sie einige schöne Aktivitäten für die ganze Familie.  

Famille Plus: Das Referenzlabel für einen gelungenen Familienurlaub mit einem auf die Bedürfnisse von Familien abgestimmten Empfang und Leistungsangebot. Unsere Badeorte mit dem Label „Famille Plus“: ArèsCarcans-Maubuisson, Hourtin und Lacanau.

Angeltourismus: Willkommen an Bord! Fahren Sie mit einem Austernzüchter oder Fischer aufs Meer hinaus und lernen Sie den Alltag seines Berufs im Becken von Arcachon oder in Capbreton kennen. Gesprochene Sprache: F

Bisc’Aventure: In Biscarrose in den Landes ist dieser Baumkletterparcours eines der größten Baumkletterzentren in Frankeich! Genießen Sie den Nervenkitzel und versuchen Sie, Ihre eigenen Grenzen zu überschreiten. Gesprochene Sprachen: F/GB/E

Biarritz Océan: Entdecken Sie die Meereswelt mit allen ihren Aspekten im Aquarium von  Biarritz und in der „Stadt des Ozeans“. Beobachten, eintauchen, interaktiv erleben… Spaß haben und dabei Neues lernen! Für Kinder und Jugendliche werden diverse Aktivitäten organisiert. Gesprochene Sprachen: F/GB/E

>> Noch mehr Aktivitäten finden Sie in unserer Extrarubrik

…/zurück zum Inhalt

Stadt des Ozeans in Biarritz

« Stadt des Ozeans » in Biarritz ©Musée de la Mer de Biarritz / CRTA

Die Küste für Sport… und Wellness!

 

Hier kann man zu jeder Jahreszeit aktiv werden. Hier hält man sich ganz relaxt in Form, aber auch der Nervenkitzel darf nicht fehlen! Bereit für Sport und Spaß?

Mit dem Fahrrad die Atlantikküste erobern
Kein Stress, keine Zeitvorgaben. Begeben Sie sich ganz im eigenen Tempo auf die Vélodyssée, eine durchgehend markierte und gesicherte EuroVelo-Radroute. Sie können vor Ort auch die komplette oder Teile der Ausrüstung leihen.

Surfen, ein Bad der Gefühle
Der Atlantik ist energisch, seien Sie vorsichtig… Fordern Sie die Wellen heraus! Hier finden Sie die besten „beachbreacks“ der Welt in den Landes: La Piste in Capbreton, La Nord und Gravière in Hossegor, Culs Nus, Estagnots und Bourdaines in Seignosse. Soustons, Moliets, Mimizan besitzen ebenfalls hunderte qualitätsvolle Surfspots.

Golfen, eine Leidenschaft
Damit Sie unsere Golfplätze entdecken und den kleinen weißen Ball schlagen können, haben wir an alles gedacht: Sie müssen sich nur um Ihren Swing kümmern. Mit dem „Golfpass“ können Sie auf verschiedenen Plätzen zu Vorzugspreisen spielen.

Sehen Sie sich die Liste an: « Golf Pass Biarritz, Destination Golf » – 16 Golfplätze in einem Umkreis von 100 km für eine Vielfalt an Praktiken, Niveaus und Landschaften in den Landes, im Baskenland und im Béarn, der Wiege des kontinentalen Golfsports!  

Wellness am Atlantik

Es erwarten Sie 6 Zentren für Thalassotherapie in einer Umgebung, die mit wohltuendem Meereswasser und einem milden Klima ganz besonders zur Erholung einlädt. Thalazur in Arcachon; Atlanthal, in Anglet; Thalassa sea & spa und Thalmar, in Biarritz; Hélianthal, in Saint-Jean-de-Luz; und der Komplex Serge Blanco, in Hendaye.
>> www.thalassocotebasque.com
>> www.bassin-arcachon.com/bien-etre

>> Noch mehr sportliche Aktivitäten finden Sie in unserer Rubrik Sport und Freizeit

…/zurück zum Inhalt

Wanderin und Surfer auf dem Küstenweg in Hendaye

Wanderin und Surfer auf dem Küstenweg in Hendaye ©CDT64-P.Gaillard

Lust auf Feiern?

 

Der Startschuss für den Sommer: Printemps des Landes feiert den Frühling… ganze 3 Monate lang! Vom 1. April bis zum 21. Juni. Surfen, Reiki, kreative Künste, Entdeckungen für die Kleinen, Spektakel, Kinofestivals, Musik oder Theater… Urlaub vor dem Urlaub!

Das Highlight in diesem Jahr ist die Surfweltmeisterschaft in Biarritz – 21. bis 28. Mai 2017

Und für den Gaumen… Die Feste der Auster und des Meeres, zwei bedeutende Programmpunkte im Juli und August in den verschiedenen Orten im Becken von Arcachon.

Für besonders unterhaltsame Abende: Die Feste in Bayonne vom 26. bis 30. Juli 2017. 

>> Noch mehr Feste finden Sie in unserer Rubrik Agenda. 

…/zurück zum Inhalt

Fêtes de Bayonne - Pays Basque

Feste in Bayonne ©CDT64

Und wo kann man übernachten? 7 Vorschläge

 

Die Freiluft-Hotellerie hält ein qualitätsvolles, verführerisches Angebot bereit, das sich jeder Ferienlaune anpasst: originelle Unterkünfte, Eco-Lodges, Glamping oder ein Roadtrip im Van… Vom Traum zur Wirklichkeit.

Yelloh ! Village Les Grands Pins – Relaxen / Surfen
Plage Nord, 33680 Lacanau
+33 (0)5 56 03 20 77
5-Sterne-Campingplatz im Herzen eines Kiefernwalds, 350 m von einem riesigen feinen Sandstrand entfernt.
Unterkunft: 233 Mobilheime, 21 eingerichtete Zelte
Gesprochene Sprachen: F/GB/D
Öffnungszeit: Mitte April – Ende September

Le Village Western – Hourtin – Originell / Reiten
Castel Le Village Western
Chemin de Bécassine 33990 Hourtin
+33(0)5 56 09 10 60
village-western@orange.fr
4-Sterne-Campingplatz – Ein originelles Konzept für Themenurlaub in der Nähe des Sees von  Hourtin und des Atlantiks. Verfügt über ein Reitzentrum.
Unterkunft: 82 Mobilheime, eingerichtete Zelte, Tipis, 10 Chalets / Bungalow
Gesprochene Sprachen: F/GB
Öffnungszeit: 1. April – 30. September

Camping FRAM Nature – Ökotourismus / Radtourismus
63 Av. de Port d’Albret-40 140 Souston
+33 (0)5 58 77 70 00  
5-Sterne-Campingplatz in Soustons in den Landes im Herzen eines 14 Hektar großen Kiefernwalds zwischen See und Atlantik.
Unterkunft: 200 Mobilheime, 37 eingerichtete Zelte, 12 Chalets / Bungalows
Gesprochene Sprachen: F/GB/D/E
Öffnungszeit: 1. April – 24. September

Camping Village Le Vieux Port – Luxus / Wellness
850 Route de la Plage Sud – 40660 Messanges
+33 (0) 558 482 200 – +33 (0) 558 480 169 (fax)
contact@resasol.com
5-Sterne-Campingplatz auf einem 30 Hektar großen Gelände, das komplett mit einem Kiefernwald bedeckt ist.
1.546 Stellplätze und andere Mietunterkünfte
Dieser Campingplatz bietet eine Kategorie „Glamping“ an (Western-Zelte, Öko-Luxus, leichte Freizeithäuser mit den Sonnenterrassen-Lodges) und besitzt einen 7.000 m² großen Aqua-Park (7 Becken, davon eine große Wellenbadlagune, 2 Außenschwimmbecken, 2 Spas, 3 Rutschen und Solarium…).
Gesprochene Sprachen: F/GB/D/E
Öffnungszeit: 1. April – 5. November

Camping Sunêlia Berrua – Nachhaltige Entwicklung / Ökotourismus / Familie / Surfen
Rue Berrua 64210 Bidart
+33 (0)5 59 54 96 66
contact@berrua.com 
4-Sterne-Campingplatz mit dem Ambiente eines baskischen Dorfes mit freundlichem und geselligem Empfang. Der Campingplatz befindet sich 700 m vom Zentrum von Bidart entfernt.
Unterkunft: 253 Stellplätze, davon 156 Mietunterkünfte
Gesprochene Sprachen: Französisch, Deutsch, Englisch, Spanisch
Öffnungszeit : 01.04.2017 bis 01.10.2017

Camping Itsas Mendi in Saint-Jean-de-Luz – Familie / Surfen
Quartier Acotz 115 chemin Duhartia – 64500 Saint-Jean-de-Luz
+33 (0)5 59 26 56 50
itsas@wanadoo.fr
4-Sterne-Campingplatz mit 9 Hektar großem, grünen Gelände am Fuße der Pyrenäen. Vermietung von Mobilheimen, Empfang von Wohnmobilen.
Gesprochen Sprachen: F/GB/D/E/Eusk
Öffnungszeit: 31. März – 5. November

« On the road again… » –  wenn der Roadtrip Wirklich wird, mit Campy Camper
Campy Camper macht Ihren Traum von Freiheit und Reisen war: Mieten Sie einen eingerichteten Van, in dem es in Sachen Komfort an nichts fehlt. Der Campy Camper verbindet perfekt Mobilität, Unterkunft und Transport.

>> Noch mehr Unterkünfte finden Sie in unserer Extrarubrik

…/zurück zum Inhalt

Campingplatz Le Panorama du Pyla

Campingplatz Le Panorama du Pyla ©Alban-GILBERT/CRTA

Zum 1. April 2016 verschmelzen die Regionen Aquitaine, Limousin und Poitou-Charentes zu einer einzigen großen Region! Entdecken Sie auch das touristische Angebot des