Der Regionale Naturpark der Landes – Die Badeorte

Hier ist Spaß im Wasser angesagt, ob an den endlosen Stränden des Ozeans oder an den großen Seen der Region. Stillen Sie Ihre Neugierde und tauchen Sie ein in die ungezähmte und geschützte Natur des größten zusammenhängenden Waldgebiets Europas! Leben Sie im Rhythmus der Bräuche, im Sommer beispielsweise der Course Landaise, einer unblutigen Art des Stierkampfs, die das Symbol der Gascogne ist.
+-
1

Biscarrosse

Biscarrosse, „Bisca“ für Kenner, bezaubert durch ein ganz eigenes Ambiente. Spitzen Sie die Ohren und lauschen Sie der Brandung des Ozeans, der sich gleich hinter den letzten Terrassen befindet. Weißer Sand, wohin das Auge reicht, und zum Surfen gemachte Wellen warten nur auf Sie … Die Seen – im Plural, da dieses einstige Harzsammler-Dorf genau zwischen Sanguinet und Parentis liegt – sind ein Paradies für Familien und Segelfreunde. Und für Ihre Ausflüge stehen 50 km Radwege zur Verfügung: Die Vélodyssée ist ein weit gefächertes Netz an Rad- und Wanderwegen.

www.biscarrosse.com

Zu machen, zu sehen

Mehr Emotionen

Vergnügen

Machen Sie neue Erfahrungen im Bisc’Aventure. Wandern Sie in aller Ruhe durch die Bäume (Pinien, natürlich) und stellen Sie Ihr Geschick an Seilrutschen, Kletternetzen, Hängebrücken und anderen Verbindungen zwischen den Stämmen. Es sei denn, sie ziehen Free-Jumping oder Bungee-Jumping  vor!

www.biscaventure.fr

2

Mimizan

Ein Badeort in den Landes mit zwei Gesichtern: Das eine ist dem Ozean, der jodhaltigen Luft, den Dünen und Gezeiten zugewandt. Das andere zieht sich träge um den See von Aureilhan, um kleine Strände, Schilfgras und duftende Pinienhaine. Beim Radeln durch die Pinienwälder werden Sie feststellen, dass ein Baum nichts anderes ist als ein riesiger Apparat zur Sauerstoffherstellung.

www.mimizan-tourisme.com

Die Unvermeidlichen

Der Glockenturm der Klosterkirche, eine Station auf dem Jakobsweg, der von der UNESCO in die Welterbeliste aufgenommen wurde.

http://musee.mimizan.com/

Die Kirche
Die Kirche
3

Sabres

Sabres ist das Tor zum Regionalen Naturpark der Landes de Gascogne.

Die Unvermeidlichen

Steigen Sie am Bahnhof von Sabres in einen von einer Dampflock gezogenen Zug und machen Sie eine Zeitreise zum Airial* des Ecomusée de Marquèze. Dort erleben Sie von der Mühle über den Brotofen und die Schäferei bis zum Wohnhaus den Alltag eines typischen „Quartiers“* in den Landes des 19. Jahrhunderts. Der Ausstellungspavillon vervollständigt den Besuch oder sorgt für zusätzliche Abwechslung, ganz nach den jeweiligen Wanderausstellungen.
* Das Airial ist eine Grünfläche inmitten eines Pinienhains, von schützenden Eichen umgeben, um die herum das Quartier errichtet ist – letzteres ist die frühere Bezeichnung für die Weiler in der Region.

Die Dampfeisenbahn, das Ökomuseum von Marquèze
Die Dampfeisenbahn, das Ökomuseum von Marquèze
Die Schafe, das Ökomuseum von Marquèze
Die Schafe, das Ökomuseum von Marquèze
Lander traditionelle Farm, Ökomuseum von Marquèze
Lander traditionelle Farm, Ökomuseum von Marquèze

Mehr Emotionen

Vergnügen

Schauen Sie bei einem der zahlreichen traditionellen Feste und Aktionstage vorbei, die vom Ecomusée de Marquèze organisiert werden.

www.marqueze.fr

www.parc-landes-de-gascogne.fr  

4

Moliets

In unmittelbarer Nähe des historischen Dorfes hat sich ein Badeort entwickelt, in dessen Zentrum ein wunderschöner Golfplatz mit 27 Löchern liegt, der sich an die Küste schmiegt. Spielen Sie auf dem längsten Golfanlage Frankreichs, inmitten von Pinien und nur wenige Meter vom Ozean entfernt.

Die Unvermeidlichen

Ein Traum wird wahr: Fahren Sie vom See de Léon aus den Huchet in einem traditionellen flachen Kahn, „Galupe“ genannt, hinunter und Sie landen direkt im Ozean. Sie gleiten in diesem Naturschutzgebiet an einem Bilderbuchwald vorbei: Seerosen, wilder Hibiskus, Sumpfzypressen und zahlreiche Tierarten. Das Grollen des Ozeans dringt über die Dünen herüber, die am Horizont auftauchen … Ein unvergesslicher Augenblick – ob allein oder mit der Familie.

www.moliets.com
www.bateliers-courant-huchet.fr

Abstieg der Strömung von Huchet es galupe
Abstieg der Strömung von Huchet es galupe
5

Hossegor

Dieser elegante Badeort im baskisch-landischen Stil gibt sich schick und diskret. Seine Bekanntheit verdankt er einigen Künstlern, Schriftstellern und Architekten, die Ende des 19. Jahrhunderts von der Schönheit des Ortes hingerissen waren. Hossegor ist außerdem ein Paradies für Sportler: es bietet Surfern Wellen, die zu den besten der Welt zählen, blonde Engel mit sonnenverbrannter Nase, die sich hier jedes Jahr in einem Wertungsrennen für die Weltmeisterschaft gegenüberstehen.

Die Unvermeidlichen

Die Ozeanküste und die prächtigen Villen entlang des Golfplatzes.

www.hossegor.fr

Strandpromenade
Strandpromenade
Paddle auf dem See
Paddle auf dem See
Wettbewerb von Surfen
Wettbewerb von Surfen
Ein Haus Hossegor
Ein Haus Hossegor
6

Capbreton

Cambreton, das von Hossegor durch den Kanal von Boudigau getrennt wird, beherbergt einen Jachthafen mit mehr als 800 Anlegeplätzen. Auch Fischer sind hier noch aktiv, deren Tradition bis in eine Zeit zurückreicht, als die Seeleute noch zum Walfang aufbrachen. Geschichten, die sie sich während eines Sagen-Festivals im August erzählen, oder das ganze Jahr über im „Haus der mündlich überlieferten Geschichte“. Geschichten, die sich die ganz Kleinen erzählen, während sie ihren Eltern stolz die schönste Sandburg der Welt zeigen!

Mehr Emotionen

Gelassenheit

Gönnen Sie sich einen Shopping-Tag in den Lagerverkäufen der Surf-Marken! Sie befinden sich in einer Hochburg dieses Sports.

www.capbreton-tourisme.com

Zum 1. April 2016 verschmelzen die Regionen Aquitaine, Limousin und Poitou-Charentes zu einer einzigen großen Region! Entdecken Sie auch das touristische Angebot des