Bayonne – Anglet – Biarritz – Saint-Jean-de-Luz – Hendaye

Die Ausläufer dieses Bergmassivs – der Pyrenäen – erstrecken sich direkt bis zum Ozean mit seinen wilden Wellen, auf denen die Surfer reiten. Nirgendwo anders als in Biarritz wurde das Surfefn in Frankreich zuerst heimisch.

Die baskische Küste, das bedeutet auch Sandalen (Espadrillos), das Aroma von Schokolade und Gewürzen sowie seit der Belle Epoque berühmte Badeorte … Hier herrscht ein ganz eigener Lebensstil – derjenige einer Bevölkerung, die ihrer Kultur und ihrem Brauchtum treu geblieben ist. Diese Kultur hat ihre Farben, Rot und Weiß, die besonders zu festlichen Anlässen getragen werden. Und dann gibt es da noch diese eigentümliche Sprache : Ongi ettori (Willkommen)!
+-
1

Bayonne

Ihr hervorstechendster Charakterzug? Ihre Feierlaune! Bei jeder sich bietenden Gelegenheit – ob sportlich, gastronomisch oder kulturell – strömen die Feierweilligen in den Bars und Restaurants des Stadtteils Petit Bayonne zusammen. Oder genießen Sie lieber eine heiße Schokolade unter den Arkaden? Es war übrigens über den Hafen von Bayonne, über den im 17. Jahrhundert die Kakaobohne erstmals ihren Weg nach Europa fand. Bayonne ist nicht nur eine historische Hafenstadt mit langer Tradition, sondern beherbergt auch zahlreiche architektonische Sehenswürdigkeiten gaskonischen wie baskischen Stils. Diese brachten ihr den Titel „Stadt der Kunst und der Geschichte“ (Ville d'Art & d'Histoire) sowie als Station des Jakobswegs einen Platz auf der Welterbeliste der UNESCO ein.

www.bayonne-tourisme.com

Zu machen, zu sehen

Mehr Emotionen

Vergnügen

Entdecken Sie kostenlos alle Geheimnisse der Herstellung des Bayonner Schinkens.

www.pierre-ibaialde.com

2

Anglet

Anglet ist ein Paradies für Natur- und Wassersportfreunde! Spazieren Sie am Strand entlang – ob als Fußgänger, Jogger oder mit dem Kinderwagen. Lassen Sie sich die Chambre d’Amour nicht entgehen, eine am Strand gleichen Namens gelegene Höhle, oder auch den Stadtteil Chiberta: wundervolle Villen und ein Golfplatz mit Blick über den Ozean.

www.anglet-tourisme.com

Mehr Emotionen

Vitalität

Stürzen Sie sich mit Ihrem Surfbrett oder Bodyboard in die Wellen! Anfänger können in von den Surfschulen angebotenen Kursen erste Erfahrungen sammeln. Und für den optischen Genuss: Besuchen Sie einen Surf-Wettbewerb und genießen Sie die unvergleichliche Stimmung ...

3

Biarritz

Biarritz war nur ein kleiner Fischereihafen, ehe Kaiserin Eugénie de Montijo – die Gemahlin Napoléon III – den Ort zu ihrer Sommerresidenz auserkor. Biarritz, heute ein Badeort von internationalem Ruf, hat die Spuren dieser glänzenden Vergangenheit bewahrt. Das mondäne Biarritz, Hauptstadt der Thalassotherapie und des Surfens, ist auch eine Stadt der Kultur, die das ganze Jahr über interessante Veranstaltungen bietet.

Die Unvermeidlichen

Ein Vorschlag für Ihren Besuch in Biarritz: Festes Schuhwerk und – falls es das Wetter erlaubt - Badesachen. Dann können Sie Badefreuden mit den Schönheiten des Kulturerbes der Stadt verbinden: raffinierte oder malerische Villen, ein Aquarium im typischen Art-Déco-Stil, der Leuchtturm, der Rocher de la Vierge … Meeresluft können Sie auch an der Küste und am Fischerhafen schnuppern; dort finden Sie auch eine gemütliche Terrasse, um die regionale Küche zu genießen. Lecker!

www.tourisme.biarritz.fr

Der Felsen der Jungfrau
Der Felsen der Jungfrau

Zu machen, zu sehen

4

Saint-Jean-de-Luz

Genießen Sie das süße Leben in diesem Badeort mit Seemannsflair und sehen Sie den Segelschiffen und Fischerbotten zu, die am Horizont in Richtung Fort Socoa vorbeiziehen oder in den Hafen zurückkehren. Saint-Jean-de-Luz ist auch ein ehemaliger Stützpunkt der Korsaren und die Stadt, in der der Sonnenkönig die Spanische Infantin heiratete und der Komponist Maurice Ravel geboren wurde ... Ein typischer Ort an der baskischen Küste, ebenso traditionell (Pelote, Schokolade, Textilien …) wie aktuell, vor allem im Bereich der Thalassotherapie.

Die Unvermeidlichen

Ein Besuch in der historischen Altstadt: die Place Louis XIV, das Haus der Infantin Maria Theresia von Spanien, die Kirche Saint-Jean-Baptiste mit ihrem prächtigen Barockaltar, nicht zu vergessen dieses merkwürdige holländische Haus auf der anderen Seite des Hafens von Ciboure: das Geburtshaus des Komponisten Maurice Ravel.

www.saint-jean-de-luz.com

Hafen von Saint-Jean-de-Luz
Hafen von Saint-Jean-de-Luz
Das Haus der Infantin
Das Haus der Infantin
Platz Louis XIV
Platz Louis XIV
Beere von Saint-Jean-de-Luz
Beere von Saint-Jean-de-Luz

Zu machen, zu sehen

Mehr Emotionen

Freiheit

Nehmen Sie die Route de la Corniche, um über Socoa nach Hendaye zu gelangen. Die Route beitet eine unglaubliche Sicht auf das Meer und die Berge.

5

Hendaye

Der breite Strand und die Zwillingsfelsen, ein Jachthafen an der Mündung der Bidassoa, dem Grenzfluss zwischen Frankreich und Spanien, den man mit einer Fähre überqueren kann. Sie befinden sich Hendaye, dem Badeort für Familien – und weit mehr als das!

www.hendaye-tourisme.fr

Die Unvermeidlichen

Steigen Sie zum Anwesen Abbadia hinauf, dem Schloss-Observatorium, das Viollet-Leduc im neogotischen Stil für seinen Freund, den Wissenschaftler Antoine d’Abbadie, in der Mitte des 19. Jahrhunderts erbauen ließ. Das direkt am Ozean gelegene Naturschutzgebiet hält so manche interessante Überraschung bereit und dient regelmäßig den hier wohnenden Künstlern als Inspirationsquelle.

www.chateau-abbadia.fr

Gebiet von Abbadia
Gebiet von Abbadia

Mehr Emotionen

Gelassenheit

Profitieren Sie von den Wohltaten des Ozeans und lassen Sie sich bei einer Thalassotherapie in einem der am Ufer des Atlantik gelegenen Zentren verwöhnen.

www.thalassocotebasque.com

Zum 1. April 2016 verschmelzen die Regionen Aquitaine, Limousin und Poitou-Charentes zu einer einzigen großen Region! Entdecken Sie auch das touristische Angebot des