Sarlat – Domme – La Roque-Gageac – Beynac-et-Cazenac- Trémolat

Dieser Rundweg führt Sie zu Dörfern, in denen die Zeit im Mittelalter stehen geblieben ist, zu Burgen, in denen noch die Ritterrüstungen klirren und in idyllische Landschaften, die Sie mit einzigartigen Panoramen verzaubern.
Der Rundweg ist mit dem Label Site Majeur d’Aquitaine ausgezeichnet, da er vier Orte kreuzt, die zu den „Schönsten Dörfern Frankreichs“ (Les plus beaux villages de France) zählen.
+-
1

Trémolat

Die Unvermeidlichen

Das Dorf ist für seinen berühmten „Cingle“ bekannt einen Mäander der Dordogne, den man am besten von den Aussichtspunkten in Rocamadou aus genießt. Nehmen Sie sich Zeit für dieses einmalige und atemberaubende Naturschauspiel!

Trémolat
Trémolat

Mehr Emotionen

Gelassenheit

Machen Sie einem Abstecher zum nur wenige Kilometer entfernten Limeuil, einem charmanten mittelalterlichen Dorf mit Befestigungsanlagen, das zu den „Schönsten Dörfern Frankreichs“ gehört. Steigen Sie entlang der Sandstein-Häuser hinauf zum historischen Garten mit seiner wundervollen Aussicht! Sie schweben förmlich über dem Zusammenfluss von Dordogne und Vézère.

www.limeuil-en-perigord.com

2

Beynac-et-Cazenac

Es ist einer der großartigsten Orte an den Ufern der Dordogne und ebenfalls mit dem Label „Schönste Dörfer Frankreichs“ ausgezeichnet: Beynac-et-Cazenac liegt am Fuße einer 150 Meter hohen Steilwand über der eine gewaltige Burg thront. Von dort oben kann man die atemberaubende Aussicht auf die Schlösser des Tals genießen. Strahlt der Ort deshalb diese unwiderstehliche Ruhe aus?

www.beynac-en-perigord.com

www.sarlat-tourisme.com/beynac-et-cazenac

Zu machen, zu sehen

3

La Roque-Gageac

Es ist ebenfalls eines der «„Schönsten Dörfern Frankreichs“, mit seinen ockerfarbenen Fassaden, die in der Bergwand aufzugehen scheinen, an die sich der Ort schmiegt. La Roque-Gageac liegt an den Ufern der Dordogne und birgt ein Schloss sowie ein fort troglodytique , von dem nur noch die Ruinen zu sehen sind … Nutzen Sie die Gelegenheit, das Leben der bateliers d’autrefois depuis le port du village, pour un voyage au fil de l’eau et du temps à bord d’une gabarre traditionnelle.

Zu machen, zu sehen

Mehr Emotionen

Begeisterung

Wandeln sie im Schloss Les Milandes auf den Spuren Joséphine Bakers, der dieses Anwesen einst gehörte.

www.milandes.com

4

Sarlat

Das zwischen den Tälern der Dordogne und der Vézère gelegene Sarlat ist die Hauptstadt des Périgord Noir und lässt sich am besten zu Fuß besichtigen. Diese „Stadt der Kunst und der Geschichte“ (Ville d’Art et d’Histoire) hat sich ein architektonisches Erbe bewahrt, das in Europa seinesgleichen sucht und vom Mittelalter bis zur Renaissance reicht.

Die Unvermeidlichen

Ein einmaliges Erlebnis bietet Ihnen der Panorama-Aufzug im Glockenturm der Kirche Sainte-Marie. Er lässt Sie Sarlat im 360°-Panorama und aus der Vogelperspektive entdecken. Die Verwirklichung des Projekts lag in den Händen des Architekten Jean Nouvel.

www.sarlat-tourisme.com

Aussichtsturm von Sarlat
Aussichtsturm von Sarlat

Zu machen, zu sehen

Mehr Emotionen

Vergnügen

Tauchen Sie bei einer vom Fackelschein erleuchteten Nachtwanderung tief in die Geschichte des Ortes ein.

www.sarlat-tourisme.com

5

Domme

« L’Acropole du Périgord Noir », der das Label „Schönstes Dorf Frankreichs“ trägt. Diese im Jahr 1281 gegründete Bastide liegt an einem privilegierten Ort, 150 Meter über der Dordogne. Domme ist voller Schätze und Geheimnisse. Sie werden von Tempelrittern hören, von einer Höhle, die unter der Halle aus dem 17. Jahrhundert verborgen ist oder auch von diesem nicht enden wollenden Krieg zwischen Franzosen und Engländern …

Die Unvermeidlichen

Die Verhärtungen der natürlichen Höhlen von Domme, 450 Meter zugänglicher Galerien seit dem zentralen Platz des Dorfes.

www.perigordnoir-valleedordogne.com

Die natürlichen Höhlen von Domme
Die natürlichen Höhlen von Domme

Mehr Emotionen

Vergnügen

Entdecken Sie die Straße der Walnüsse (Route de la noix) sowie ihre mehr als 17 000-jährige Geschichte in der Dordogne!

www.noixduperigord.com

Zum 1. April 2016 verschmelzen die Regionen Aquitaine, Limousin und Poitou-Charentes zu einer einzigen großen Region! Entdecken Sie auch das touristische Angebot des