4 „Jardins remarquables“ im Périgord

Wie schön ist ein Gartenspaziergang! Schon das Wort lässt an Farben, Düfte und Vogelgesang denken. Dies ist eine Einladung zum Flanieren in 4 „Jardins remarquables“, die im Périgord liegen und gute Beispiele für kunstvolle Blumenanlagen sind.
„Jardin remarquable“ ist ein vom Kulturministerium vergebenes Label, das die Besonderheit des Gartens, aber auch die Pflege und die Qualität des Empfangs auszeichnet. In der Aquitaine gibt es heute 31 dieser Gärten.
+-
1

Die Gärten von Schloss Hautefort

Die elegante Silhouette des denkmalgeschützten Schlosses aus dem 17. Jahrhundert liegt oberhalb des Dorfes Hautefort. Ein englischer Park und französische Gärten werten das Gelände mit ihren dekorativen Buchsbaumanpflanzungen und reizvollen Perspektiven auf. Vom Wehrgang aus ist der Anblick faszinierend.
www.chateau-hautefort.com

Die Unvermeidlichen

Die Gärten von Schloss Hautefort
Die Gärten von Schloss Hautefort

Mehr Emotionen

Vergnügen

Kennen Sie das „schwarze Gold des Périgord“? Gewonnen! Es ist natürlich der Trüffel. Wenn Sie alles über ihn erfahren möchten, sollten Sie das Trüffelmuseum in Sorges aufsuchen. Ein Erlebnis, das alle Ihre Sinne anspricht.
www.ecomusee-truffe-sorges.com

2

Die Jardins de l'Imaginaire in Terrasson-la-Villedieu

Mitten in der Stadt Terrasson liegt oberhalb der Vézère und nicht weit von Lascaux entfernt ein verzauberter Garten mit dem Namen Jardins de l'Imaginaire. Entdecken Sie den wunderschönen Rundweg mit den 13 reich bebilderten Tafeln. Laufen Sie durch eine raffinierte Zusammenstellung aus zeitgenössischer Architektur, Wasser, Wind, Pflanzen – darunter ein toller Rosengarten – und Landschaften. Die wunderbar harmonischen Gärten wurden von der Landschaftsgärtnerin Kathryn Gustafson und dem Architekten Ian Ritchie erschaffen.
www.jardins-imaginaire.com

Die Unvermeidlichen

Die Jardins de l'Imaginaire
Die Jardins de l'Imaginaire
Springbrunnen, eine von 13 Gemälden der Gärten.
Springbrunnen, eine von 13 Gemälden der Gärten.

Mehr Emotionen

Freiheit

Entdecken Sie das nahegelegene Dorf Saint-Amand de Coly mit seiner befestigten Abtei aus dem 12. Jahrhundert, in der im Sommer Konzerte veranstaltet werden.
www.festivalduperigordnoir.fr

3

Die Gärten des Manoir d'Eyrignac in Salignac-Eyvigues

Die im 18. Jahrhundert angelegten Gärten des Manoir d'Eyrignac sind ein einzigartiges Beispiel des französischen Stils. Sie stehen heute unter Denkmalschutz und wurden wegen ihren kunstvollen Formschnitten für den Grand Prix der französischen Gärten ausgewählt. 40 Kilometer handbeschnittene Hainbuchen-, Eiben- und Buchsbaumhecken sowie Zypressen, die an Italien erinnern ... Ein Wind der Romantik weht wie ein hoffnungsvoller und sehnsüchtiger Hauch durch die Gärten, die so zu einer „Voliere der Worte“ und einem „Zimmer der Verliebten“ werden ... Die Familie, die die Anlage seit über 500 Jahren – also 22 Generationen – besitzt, ist immer noch von der gleichen Leidenschaft erfüllt!
www.eyrignac.com

Die Unvermeidlichen

 Die Gärten des Manoir d'Eyrignac
Die Gärten des Manoir d'Eyrignac

Mehr Emotionen

Freiheit

Entdecken Sie das „Charakterdorf“ Saint-Geniès mit den Häusern, deren Dächer aus Lauze-Schiefer bestehen, dem Schloss aus dem 13. Jahrhundert und der Kirche aus dem 12. Jahrhundert.
www.ot-salignac.com

4

Die hängenden Gärten von Marqueyssac in Vézac

Diese Gärten sind ein Wunderwerk, das 130 Meter oberhalb der Dordogne liegt. Stellen Sie sich gewundene Alleen aus 150.000 Buchsbäumen vor, Steineichen mit außergewöhnlichen Formen, dekorative Zypressen auf den Terrassen ... Zusätzlich zu diesen Zusammenstellungen im Le-Nôtre-Stil bieten die Gärten einen Bereich mit altmodischen Spielen und ein Labyrinth für die Kinder.
www.marqueyssac.com

Die Unvermeidlichen

Die hängenden Gärten von Marqueyssac
Die hängenden Gärten von Marqueyssac
Buchsbäumen
Buchsbäumen

Zu machen, zu sehen

Mehr Emotionen

Vergnügen

Machen Sie mit Gabarres de Beynac eine Spazierfahrt auf der Dordogne. Nach dem Blick von oben erleben Sie den Blick von unten!
www.gabarre-beynac.com

Begeisterung

Im Sommer werden die Gärten an Donnerstagabenden von 2.000 Kerzen erleuchtet. Musikalische Animationen erzeugen eine wunderbar magische Stimmung, und auf die Kinder warten Workshops und Vorführungen!

Zum 1. April 2016 verschmelzen die Regionen Aquitaine, Limousin und Poitou-Charentes zu einer einzigen großen Region! Entdecken Sie auch das touristische Angebot des